Krankmeldung

Bitte benachrichtigen Sie uns spätestens bis 7.45 Uhr (Tel. 09199/215oder Fax 09199-8979), wenn Ihr Kind erstmals den Unterricht wegen Krankheit nicht besuchen kann. Der Anrufbeantworter ist immer aktiv und wird zuverlässig abgehört, so dass uns Ihre Nach­richt auch erreicht, wenn wir den Anruf nicht persönlich entgegennehmen. Sie können auch einem Klassenkameraden eine schriftliche Entschuldigung mitgeben. Ein entsprechendes Formular finden Sie hier: Krankheitsanzeige

Sollte Ihr Kind um 8.00 Uhr unentschuldigt fehlen und die Schule keine Nachricht erhalten haben, versuchen wir unter der uns bekannten Telefonnummer die Ursache des Fehlens zu klären.

Informieren Sie uns, wenn Ihr Kind länger krank ist; sind es mehr als 10 Fehltage kann im Einzelfall ein ärztliches Attest verlangt werden.

Falls Sie bei Ihrem Kind Läuse feststellen, melden Sie es bitte sofort der Klassenlehrkraft. Behandeln Sie diese nach ärztlicher Vor­schrift und lassen Sie Ihr Kind solange zu Hause, bis Ihr Hausarzt einen Schulbesuch wieder erlaubt. Beim erstmaligen Auftreten von Kopfläusen im Schuljahr erhalten Ihre Kinder eine schrift­liche Information mit detaillierten Hinweisen. Bei weiteren Fällen erfolgt ein Aus­hang an der Pinn­wand im Eingangsbereich der Schule und die Kinder vermerken es im Haus­auf­gabenheft. Aufgrund der Häufung von Kopfläusen im vorigen Schuljahr haben wir in der Lehrerkonferenz beschlossen, dass nach Befall dem Klassenlehrer ein ärztliches Attest über Läusefreiheit vorgelegt werden muss.

Es wäre eine große Hilfe, wenn Sie uns chronische Krankheiten, Behinderungen, Allergien oder sonstige gesundheitliche Beeinträchtigungen Ihres Kindes mitteilen und uns über eventuell notwendige Hilfsmaßnahmen im Ernstfall informieren würden. So können wir z.B. im Sport­unterricht oder bei Unterrichtsgängen entsprechend Rücksicht nehmen und wissen gleichzeitig, wie wir uns im Notfall verhalten müssen.

Unterrichtsbefreiung

Liebe Eltern,

in begründeten Ausnahmefällen kann Ihr Kind vom Unterricht befreit werden.

Solche Ausnahmefälle können zum Beispiel sein:

  • Kuraufenthalte
  • Heirat/Taufe/Kommunion/Konfirmation … im engsten Familienkreis
  • Todesfälle oder schwere Erkrankungen im engsten Familienkreis
  • aktive Teilnahme Ihres Kindes an sportlichen, künstlerischen oder wissenschaftlichen Wettbewerben

Um Ihr Kind vom Unterricht zu befreien, müssen Sie einen schriftlichen Antrag bei der Schulleitung stellen.

Diese trifft unter Berücksichtigung der Umstände des jeweiligen Einzelfalles die Entscheidung über die Unterrichtsbefreiung.

Einen Antrag auf Unterrichtsbefreiung Ihres Kindes stellen wir Ihnen hierals Download zur Verfügung.